Einsätze

  • Brandmeldeanlage Open or Close
    Datum:  13.07.2018
    Uhrzeit: 04:26
    Einsatzart: Brandmeldeanlage
    Einsatzort: Stadtteil Benninghausen
     
    Die Brandmeldeanlage wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Kein Einsatz für die Feuerwehr.
    Read More
  • Brandmeldeanlage Open or Close
    Datum:  12.07.2018
    Uhrzeit: 10:54
    Einsatzart: Brandmeldeanlage
    Einsatzort: Eickelbornstr. / Eickelborn
     
    Die Brandmeldeanlage wurde durch Zigarettenrauch ausgelöst. Kein Einsatz für die Feuerwehr.
    Read More
  • Brandmeldeanlage Open or Close
    Datum:  12.07.2018
    Uhrzeit: 10:07
    Einsatzart: Brandmeldeanlage
    Einsatzort: Stadtteil Benninghausen
     
    Die Brandmeldeanlage wurde durch Wasserdampf ausgelöst. Kein Einsatz für die Feuerwehr.
    Read More
  • Brandmeldeanlage Open or Close
    Datum:  09.07.2018
    Uhrzeit: 11:55
    Einsatzart: Brandmeldeanlage
    Einsatzort: Eickelbornstr. / Eickelborn
     
    Die Brandmeldeanlage wurde durch Zigarettenrauch ausgelöst. Kein Einsatz für die Feuerwehr.
    Read More
  • Brandmeldeanlage Open or Close
    Datum:  03.07.2018
    Uhrzeit: 21:08
    Einsatzart: Brandmeldeanlage
    Einsatzort: Eickelbornstr. / Eickelborn
     
    Die Brandmeldeanlage wurde durch Zigarettenqualm ausgelöst. Kein Einsatz für die Feuerwehr.
    Read More

Login

Angemeldet bleiben

       
A+ R A-

TH1 / Unwettereinsätze

  • Veröffentlicht: Samstag, 20. Januar 2018 09:10
  • 20 Jan

Das Orkantief „Friederike“ erreichte um 11.00 Uhr den Kreis Soest. Die ersten Alarmierungen der Feuerwehr Lippstadt erfolgten für die hauptamtliche Wachbereitschaft und die Löschgruppe Lipperode.

Um 12.28 Uhr wurde Wehralarm ausgelöst, das heißt, dass alle Löschgruppen und Löschzüge von Lohe bis Rebbeke alarmiert worden sind. Die Einsatzkräfte besetzten die Feuerwehrhäuser in den Ortsteilen und die Feuerwache in der Kernstadt.

Mittlerweile wurden die Einsatzmeldungen über die Leitstelle in Soest und über drei verschiedene Telefonleitungen der Feuerwache in die Einsatzzentrale an der Geiststraße übermittelt. Dort wurden alle Meldungen gesammelt und die Wehrleute sind dann über die Funkzentrale zu den Einsätzen alarmiert worden.

Am Stadttheater stürzten Teile des Dachs auf die Straße. Vielerorts sind Dachpfannen von den Dächern geflogen oder weitere Dachpfannen drohten auf den Gehweg oder die Fahrbahn zu stürzen. Bleche der Dachverkleidung sind runtergefallen oder drohten runterzufallen. Viele Bäume sind umgestürzt und behinderten dadurch den Fahrzeugverkehr oder sind auf abgestellte Fahrzeuge gestürzt. Gleichwohl waren viele Bäume in Schieflage geraten und drohten umzufallen.

Je nach Einsatzart sind aus der Einsatzzentrale Kräfte der Feuerwehr, des städt. Baubetriebshofes oder Außendienst der Ordnungsbehörde zu den Einsatzstellen alarmiert worden, um entweder die Gefahrenstelle zu beseitigen oder einfach nur die Gefahrenstelle abzusperren. 120 Einsätze sind durch die Feuerwehr abgearbeit worden.

Ab 18.00 Uhr konnten die Wehrleute aus den Ortsteilen nach und nach wieder zu ihren Feuerwehrhäusern zurückkehren oder ihre Einsatzbereitschaft ganz aufheben. Der letzte Einsatz an dem Tag konnte um 21.00 Uhr beendet werden.
Insgesamt waren 135 Einsatzkräfte der Feuerwehr Lippstadt im Einsatz. Unterstützung gab es von 40 Mitarbeiter des städt. Baubetriebshofes und 10 Mitarbeiter des Ordnungsamtes.

Riesenglück hatte die Besatzung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF) in Bad Waldliesborn. Die Wehrleute befanden sich auf der Einsatzfahrt zu einer Auslösung einer Brandmeldeanlage in einer Einrichtung. Auf der Parkstraße war der Weg durch einen umgestürzten Baum blockiert. Der Baum wurde beseitigt. In dem Moment krachte ein anderer ca. 25 m hoher Baum in Richtung der Einsatzkräfte, die sich glücklicherweise alle retten konnten.

Ein riesiges Dankeschön an alle Einsatzkräfte, die hier ehrenamtlich geholfen haben um anderen Menschen in Not zu helfen und dabei auch Gefahren ausgesetzt sind.

Quelle: Feuerwehr-Lippstadt